Aktuelles

lh1m
                                                                                                                  Rukeli Story goes Canada……. Die Präsentation und Lesung des Buchs “Rukeli” am 26.Mai im Kanadischen Museum für Menschenrechte haben sehr positives Feedback bekommen. (Candian Museum For Human Rights) 11391280_1002943123056777_4640432030917698992_n

Die Podiumsdiskussion im kanadischen Museum für Menschenrechte war ein voller Erfolg und eine großartige Erfahrung. Im folgenden Link ist die Berichterstattung über die Veranstaltung und die Rukeli Trollmann Geschichte, welche in den kanadischen Nachrichten gesendet wurde, zu sehen: http://beta.criticalmention.com/app/…

Das Interview beim Radiosender CBC Manitoba war sehr interessant. Hier der Link zu dem Interview. http://beta.criticalmention.com/app/… Wir danken CBC Manitoba für das Interesse an der Geschichte von Rukeli Trollmann und der Arbeit des RukeliTrollmann e.V. mit dem auf Fokus auf Sport im Kampf gegen Rassismus.

Der Rukeli Trollmann e.V. zu Gast in Kanada! event_trollman_610x300 Eingeladen vom Museum für Menschenrechte Kanada (Canadian Museum For Human Rights) zur Teilnahme an einer Podiumsdiskussion zum Thema Sport und Rassismus, zu einem Radiointerview beim Sender CBC Manitoba und einem Vortrag über Rukeli Trollmann mit anschliessender Lesung unseres Buchs ‘Rukeli’ und Pressekonferenz. https://humanrights.ca/event/rights-in-the-ring

 

Rukeli Trollmann e.V. im Boxverband Hannover – Braunschweig – Lüneburg

Der BV HBL freut sich einen weiteren Verein in seinen Reihen begrüßen zu dürfen.

Rukeli Trollmann e.V.cropped-logo.png 1.Vors. Alfonso Ramos-Farina Diekmann Leddinring 21 30916 Isernhagen, Tel.:0511-98439324 info@rukeli-trollmann.de Trainer: Oswald Marshall

Bericht über das Trollmann Theaterstück

Wieder ein kleiner Mosaikstein, damit Rukeli die Anerkennung bekommt, die ihm zusteht, als Sportler und tragische Person der Zeitgeschichte. Zeitungsartikel-Theater-Trollman

Neues Theaterstück über Johann “Rukeli” Trollmann

Premiere am 29. Januar 2014 im Theater in der Josefstadt, Josefstädter Straße 26, A-1080 Wien. Frei nach dem Schicksal des Sinto-Boxers Johann “Rukeli” Trollmann
Den Trailer können Sie hier anschauen:

Felix Mitterer hat Rukelis – fast vergessenes – Schicksal zum Inhalt seines neuen Stückes gewählt. Rukelis Leidensweg steht dabei stellvertretend für den so vieler Roma und Sinti, die dem Nationalsozialismus zum Opfer fielen. Dazu Felix Mitterer: “Der Boxer erinnert an die ermordeten Sinti und Roma und gibt ihnen und uns einen Helden, der sich von den Nazis niemals unterkriegen ließ, auch wenn sie ihn am Ende töteten. Rukeli lebt.”

Nach „Jägerstätter“ schrieb Mitterer ein weiteres Stück für Hauptdarsteller und Nestroy-Preisträger Gregor Bloéb. Erneut setzt er sich darin anhand eines bewegenden Einzelschicksals mit der Geschichte des Nationalsozialismus auseinander. Wieder dabei ist Nestroy-Preisträgerin Stephanie Mohr, sie zeichnet wie schon bei „Jägerstätter“ für die Inszenierung verantwortlich.
Karten erhalten Sie unter Josefstadt.org

theaterzeitung-1-trollmann-klein

Direkt nach der Uraufführung führte das ORF-Kulturmagazin “Seitenblicke” erste Interviews mit Darstellern und Zuschauern. Unter anderem auch mit Worten von Wolfgang Trollmann, dem Neffen von Johann Rukeli Trollmann. Wolfgang Trollmann ist der jüngste Sohn von Rukelis ältestem Bruder Carlo. Die Interviews können Sie sich hier ansehen:

Neffe von Rukeli Trollmann zu Gast bei der Uraufführung

3 Vereinsmitglieder des Rukeli Trollmann e.V. sind zur Uraufführung nach Wien gereist.
Hier sieht man man Rukelis Neffe, Wolfgang Trollmann, zusammen mit dem “Boxer” Ensemble. Direkt neben ihm der Hauptdarsteller Gregor Bloéb (spielt Rukeli Trollmann), davor Hilde Dalik, rechts außen Stephanie Mohr (Regie) und vorne Mitte Felix Mitterer (Autor).
thater-gruppenbild-trollmann
Passend zum Theaterstück “Der Boxer” gibt es das gleichnamige Buch geschrieben von Felix Mitterer:
Der Boxer Theaterstück ISBN 978-3-7099-7819-1 104 Seiten, 114 x 190 mm Preis: 9,95 €

Mit einem Nachwort von Marie-Luise Ramos-Farina, der Großnichte von Johann Rukeli Trollmann.
Das Buch “Der Boxer” können Sie hier bestellen.
buch cover der boxer trollmann

“Wir machen Sieger”

Ab Oktober 2014 wird der Verein Rukeli Trollmann e.V. das Projekt “Wir machen Sieger” (gegen Rassismus)  starten. Wir werden für junge Sportler die Rahmenbedingungen schaffen, dass sie trainieren und Wettkämpfe bestreiten können und bei entsprechenden Leistungen evtl. in ein Sportinternat aufgenommen werden. Weitere Infos über dieses Projekt finden hier

Gedenkfeier Auschwitz-Birkenau

Auschwitz-Gedenken

Nordhannoversche Zeitung Isernhagen

Am 12.10.2013 erschien ein ausführlicher Artikel über den Verein Rukeli Trollmann. e.V. Mitgründer des Vereins, Wolfgang Trollmann, Sohn des ältesten Bruders von Johann “Rukeli” Wilhelm Trollman und die Großnichte von Rukeli, erläuterten die Ziele des Vereins. 20131012_burgwedelisernhagen-trollmann-ev