Archiv für den Autor: rukeli-admin

Hervorragender vierter Platz für Lara Siemer bei der DM U 18 Mehrkampfmeisterschaft in Wesel


Siebenkampf-DM: Lara erst verletzt – dann noch Vierte !

In Wesel bei Xanten fanden die diesjährigen Mehrkampfmeisterschaften aller Altersklassen statt.
Zwei Wochen vorher zog sich Lara eine Wirbelblockade (Hexenschuß) zu. An Training war dann nicht mehr zu denken. Der Physiotherapeut gab die nächsten Tage alles, um ihr wieder Bewegung zu ermöglichen. Zwei Tage vor den „Deutschen“ gab es das OK.
Sie gab von Disziplin zu Disziplin ihr Bestes und der erste Tag lief auch recht gut: Zweite !
Doch am nächsten Tag machte sich bemerkbar, daß sie zwei Wochen nicht trainieren konnte: Muskelkater ! So etwas war ihr bei Meisterschaften natürlich unbekannt
Lara rutschte bis auf Platz 7 zurück, aber gab im abschließenden 800m-Lauf alles. Am Ende wurde sie in der U18-Klasse Vierte in Deutschland.
Durch ihre herausragende Leistung während der Saison (2x die EM-Norm übertroffen), wurde sie von der Bundestrainerin Marlen Buder als einzige des 2002er Jahrgangs in der Nationalmannschaft bestätigt.
Da dürfen wir auf das nächste Jahr (wieder in der U18), hoffentlich ohne Verletzung, gespannt sein.
Jetzt ist sie erst einmal ins Trainingslager der Nationalmannschaft in Kienbaum eingeladen !

DM der Spezialisten für Siebenkämpferin Lara erfolgreich

Rostock war drei Tage ein heißes Pflaster. Lara hatte sich für die U18-DM in gleich 5 Disziplinen qualifiziert.
Für einen Wettkampf pro Tag hatten sich Trainer und Tochter dann entschieden.
Freitag die 100m-Hürden, Samstag der Weitsprung und Sonntag noch die 200m.
Am Ende erreichte sie im Weitsprung und 200m-Lauf den Endkampf/Finale und wurde jeweils 7. in Deutschland.
Das war ein super Ergebnis und eine gute Vorbereitung auf die in 3 Wochen folgende deutsche Mehrkampfmeisterschaft in Wesel.

 

Bild

Von den Norddeutschen Meisterschaften mit 2 Medaillen heimgekehrt

Zwei Wettkampftage bei sonnenbrandverdächtigem Wetter haben die U18-Mädchen doch mehr geschlaucht, als vorher angenommen.

Am 1.Tag war das Glück nicht so ganz auf unserer Seite. Beim 100m-Sprint scheiterte Hannah nur sehr knapp am Einzug ins Semifinale, das Divine und Lara (neue Bestleistung: 12,19 Sek.) aber erreichten. Im Finale war dann noch Lara vertreten.

Der Start mißlang ihr dort leider etwas, aber so blieb am Ende ein guter 5.Platz.

Die Sprintstaffel hätte beinahe den Titel geholt, verlor aber bei der letzten Übergabe den Stab. Unsere jungen Mädels waren sehr traurig, aber sie sind eben keine Roboter.

Am Sonntag gab es erst durch Apollines Rekordwurf mit dem Speer ( 43,40 m ) einen nie erwarteten 5.Platz. Dann holte das Team in Person von Lara im Weitsprung und im 200m-Lauf noch jeweils eine Bronze-Medaille.

Dieses Jahr waren die Mädels noch der jüngere U18-Jahrgang. Wir sind aufs nächste Jahr gespannt.

 

Bild

U18-Sprintstaffel erfüllt DM-Norm

Die Fahrt nach Minden, am Sonnabend, hat sich gelohnt. Die U18-Mädchen mussten noch vor der Meldefrist zur Deutschen Meisterschaft ohne Divine laufen. Die bisherigen Zeiten wurden nicht anerkannt, weil Divine Spanierin ist.

Zwar sind die Zeiten mit ihr schneller, aber  Apolline machte ihre Sache als Startläuferin super, sodaß unsere Staffel (Apolline, Lara, Hannah, Chiara) in Rostock dabei ist.

50,20 Sek. waren gefordert – 49,84 Sek. haben locker gereicht. Gratulation.

 

Bild

Zwei Landesmeistertitel in Papenburg und ein dritter Platz bei der int. U18 Gala

Die Rukeli Trollmann Mädchen (Divine, Lara, Hannah, Chiara aus Bothfeld) holen in Papenburg den Staffelsieg in der100m-Sprintstaffel (48,84s) vor Werder Bremen und Eintracht Hannover und haben somit das Triple erreicht. 4×400, 4×200 und 4×100 Landesmeister in einem Jahr !  Das ist bisher im NLV unerreicht.

Dabei stieß Lara Siemer erst Samstagnacht zum Team, um die Mannschaft zu komplettieren. Am Sonnabend trat die Mehrkämpferin noch in Schweinfurt bei der internationalen U18 Gala der Spezialisten über die 200m an und erreichte unter den besten Sprinterinnen Deutschlands einen hervorragenden dritten Platz.

Am Sonntag standen die 200m bei der Landesmeisterschaft wieder auf der Agenda. Dieses Mal siegte Lara in einem kontrollierten 200m Sprint souverän. Divine holte hier mit neuer persönlicher Bestleistung (26,08) den 6.Platz.

Auch Apolline stieß erst am Sonntag zum Team dazu. Sie kam direkt aus Frankreich nach Papenburg. Im Speerwurf erzielte sie die drittbeste Weite (39,85m) und lief die 100m-Hürden noch nie so schnell (15,83s).

Im 100m-Lauf zeigte sich Hannah in 13,14s schon sehr sprintstark (siehe auch Staffelsieg), obwohl sie nach langer Verletzungspause erst seit 3 Wochen richtig trainieren kann.

 

Bild

Bild

Bild

Bild

Lara mit neuer Bestleistung EM-Norm und NLV-Rekord geknackt

In Bernhausen bei Stuttgart fand das internationale Mehrkampfmeeting am 2./3.Juni statt. Die deutsche Spitze der Leichtathletik-Junioren war hier vertreten.

Lara Siemer (15 Jahre, Rukeli Trollman eV.) trat dort in der U18-Altersklasse im Siebenkampf gegen meist ältere Athletinnen um die 2 Tickets zur EM in Györ/Ungarn an.

Ua. zeigte sie beim 200m-Lauf mit der drittbesten Zeit (24,42 Sek.) in Deutschland, daß sie auch mit den Sprintspezialistinnen mithalten kann.

Mit 5392 Punkten übertraf sie am Ende zwar den 16 Jahre alten NLV-Rekord (Niedersachsen/Bremen) von Maren Schwerdner, aber verfehlte den 2.Platz äußerst knapp und musste zwei älteren Sportlerinnen den Vortritt lassen. Sie kann aber stolz darauf sein, als junge Ersatzstarterin für die Europameisterschaft nominiert zu sein.

3x Bezirksmeister trotz Starshow in den Beinen

Fast neun Stunden Livekonzerte in den Beinen und wenig Schlaf. So traten die Trollmann-Mädels U18 bei der Bezirksmeisterschaft in Wunstorf erst ab Mittag an.

Es ging gleich in die Vollen. 4x100m-Staffel im selben Lauf mit Eintracht Hannover. Trotz zwei müden Wechseln siegten sie (Divine, Lara, Hannah, Chiara) mit 7 Zehntel Vorsprung in 49,18 Sek. locker.

Lara musste dann noch im Hürdensprint und Speerwerfen an den Start. Hier reichten mittelmäßige Leistungen jeweils zur Bezirksmeisterschaft !

Am nächsten Wochenende, wenn die Europameisterschafts-Qualifikation (Teil 2) in Bernhausen/Stuttgart ansteht, sind ausgeschlafene Leistungen gefragt.

Neue Bestmarken und Stadionrekord in Zeven

Pfingsten hatte nicht nur gutes Wetter, sondern auch 1A-Leistungen unserer U18-Mädchen zu bieten.

Zehn Jahre hielt der Weitsprung-Rekord der U18 in Zeven. Nun hat ihn Lara Siemer auf 5.84m gesteigert.

Die 200m waren nicht weniger hochklassig. 26.40 ! So schnell war Divine noch nie.

Für Lara war nur Deutschlands Nr.1 Cheyenne Kuhn (Neubrandenburg) nicht zu schlagen. Aber dafür ist sie mit der Zeit von 24.55 s nun die Nummer 3 in Deutschland  !

Über die 100m belegte Divine in einem sehr guten Feld den 5.Platz.

Zum Abschluss siegten Apolline, Lara, Hannah und Divine mit der 4x100m-Staffel in 49.68s.

50.20s sind die Norm für die DM.

Am Pfingstmontag toppten die Mädchen in Oeynhausen im Speerwurf ihre bisherigen Bestmarken :

Apolline siegte mit 39.98m vor Lara  (38.57m).

Wir machen Sieger ! Gegen Rassismus und Gewalt.

In dieser Leichtathletik-Trainingsgruppe wird das Projekt “Wir machen Sieger ! Gegen Rassismus und Gewalt” von Rukeli Trollmann eV. im wahrsten Sinne gelebt.

Vielfalt fördert hier die Freude am Sport sowie die Leistungsfähigkeit, was sich im Miteinander und in den Ergebnissen niederschlägt.

Seit 2018 erst in diesem Verein und im ersten Jahr der Altersgruppe U18 ( somit der jüngere Jahrgang ! ) schon sehr erfolgreich:

Landesmeister von Niedersachsen/Bremen in den Staffeln 4x200m , 4x400m und über die 200m.

Berufung in die Nationalmannschaft und das Erreichen der EM-Norm im Siebenkampf für Lara Siemer !

In den Landes-Bestenlisten findet man die Athletinnen momentan auf dem 1.Platz : im Siebenkampf, Speerwurf, 100m Hürden und Weitsprung.

Sieht man sich die ersten drei Plätze an, so erscheinen sie auch im 100m-Sprint, 800m-Lauf, Hochsprung, 200m und 60m-Sprint.

Die Vielfalt zeigt sich also auch in den Disziplinen.

Gruppe DJH

Die Trainingsgruppe : Berno Wittkopf, Lara Siemer, Apolline Mékok, Hannah Omer und Divine Onwuagba

Bestleistungen im Erika-Fisch-Stadion

Das kleine Sportfest im Erika-Fisch-Stadion Hannover am 12.Mai war für Hannah, Divine und Apolline sehr erfolgreich. Jede steuerte einen persönlichen Rekord bei.

Es begann mit Divines Sieg über die 100m Hürden in 15,70 Sek. und endete mit dem Speerwurf. Unsere Anfängerin in dieser Disziplin Hannah Omer übertraf ihre alte Bestmarke gleich dreimal. Ihr bester Wurf landete sogar bei 31.47m ! Damit ist sie jetzt auf Platz 8 in Niedersachsen.

Apolline Mékok wollte dem nicht nachstehen und gab im letzten Versuch alles. Die Sportler und Trainer vor Ort unterstützten sie mit rhythmischem Klatschen, sodass sie fast die 40m knackte. 39.67m waren der Lohn.

Damit führt sie die Rangliste in Niedersachsen an.

Drei Rekordler

Divine, Hannah und Apolline mit neuen Rekorden