Norddeutsche Meisterschaften U18 in Hannover mit 1x Gold und 4x Bronze

Hannah wird NORDDEUTSCHE MEISTERIN über 400 m

 

 

Der Wettkampf begann alles andere als gut. Im Finale über 100 Meter erlitt Lara Siemer 15m vorm Ziel einen Muskelfaserriss (Saison vorzeitig beendet, keine DM) und erreichte deshalb ‘nur’ den dritten Platz.

So musste die 4 x 100 m Staffel komplett umgestellt werden und in einer noch nie dagewesenen Besetzung und Reihenfolge laufen. Es reichte zum dritten Platz in Norddeutschland.

 

 

Doch eine Riesenüberraschung gelang Hannah Omer, indem sie den Titel mit neuer Bestzeit (58,52) über 400 m holte. Dabei schockte sie die Konkurrenz mit einem enormen Antritt über die ersten 250 m.

 

 

Mit einer Saisonbestleistung von 43,11 m im Speerwurf gelang Apolline Mékok ein Coup. Sie gewann die Bronzemedaille.

Zweimal musste Hannah noch über die 200 m bestehen. Obwohl ihre Muskeln doch sehr müde waren, holte sie am Ende sensationell noch Bronze.

Ihr Einsatz in der Sprintstaffel war der letzte Wettkampf von Divine Onwuagba. Wir sind traurig, dass sie uns mit ihrer Familie nach Schottland verlässt.