Von den Norddeutschen Meisterschaften mit 2 Medaillen heimgekehrt

Zwei Wettkampftage bei sonnenbrandverdächtigem Wetter haben die U18-Mädchen doch mehr geschlaucht, als vorher angenommen.

Am 1.Tag war das Glück nicht so ganz auf unserer Seite. Beim 100m-Sprint scheiterte Hannah nur sehr knapp am Einzug ins Semifinale, das Divine und Lara (neue Bestleistung: 12,19 Sek.) aber erreichten. Im Finale war dann noch Lara vertreten.

Der Start mißlang ihr dort leider etwas, aber so blieb am Ende ein guter 5.Platz.

Die Sprintstaffel hätte beinahe den Titel geholt, verlor aber bei der letzten Übergabe den Stab. Unsere jungen Mädels waren sehr traurig, aber sie sind eben keine Roboter.

Am Sonntag gab es erst durch Apollines Rekordwurf mit dem Speer ( 43,40 m ) einen nie erwarteten 5.Platz. Dann holte das Team in Person von Lara im Weitsprung und im 200m-Lauf noch jeweils eine Bronze-Medaille.

Dieses Jahr waren die Mädels noch der jüngere U18-Jahrgang. Wir sind aufs nächste Jahr gespannt.

 

Bild